Benchmark

Zentrale Herausforderung von Unternehmen in der digitalen Transformation ist die eigene Positionsbestimmung.

  • Wie ist der Status Quo der Digitalisierung im eigenen Unternehmen?
  • Wie tragen die bereits umgesetzten Industrie 4.0 Maßnahmen zur Digitalisierung bei?

Der ReqPOOL Digitalisierungskompass ermöglicht B2B und B2C Unternehmen die eigene Positionsbestimmung in der digitalen Transformation. Dabei kommen zwei unterschiedliche Benchmarks zum Einsatz. Einerseits erfolgt die Einschätzung des Fortschritts der Digitalisierung gegen die unternehmensinternen Geschäftsziele. Dies ermöglicht ein sehr genaues Bild der bereits geplanten und umgesetzten Maßnahmen, zeigt aber auch weiße Flecken in der bisherigen Strategie auf. Für das Erkennen von blinde Flecken in der bisherigen Digitalisierungsstrategie benötigt es einen externe Evaluierung. Die Experten von ReqPOOL vergleichen dabei die geplanten Maßnahmen mit branchenweiten, aber auch branchen-fremden Benchmarks.

Basierend auf den jeweiligen Industrialisierungsprinzipien Automatisierung, Standardisierung, Modularisierung, Spezialisierung, Kontinuierliche Verbesserung und Dezentralisierung ist eine Bewertung der aktuellen Situation möglich.

Das Benchmarking der bestehenden Strategie erfolgt durch drei Tätigkeitsfelder:

Screening der Unternehmensstruktur, der wertschöpfenden Prozesse und der Unternehmenswerte

  • IST-Analyse vorhandener Systeme und Dokumentation
  • OPTIONAL: Online Umfrage für leitende Mitarbeiter
  • Interviews mit Vertrieb, Management, Leitung wertschöpfende Prozesse, IT, Rechnungswesen, Personal & Organisation
  • Work-Shadowing (Objektives Screening wertschöpfende Prozesse)

Definition der digitalen Zielsetzung

  • Workshops mit Unternehmensführung

Erhebung des Status Quo und Benchmarking

  • Interner Benchmarking – Vergleich mit eigenen Zielsetzungen
  • Externes Benchmarking – Vergleich mit Branche & Maßnahmen des Digitalisierungskompasses